Mitten in Deutschland !!!! Folterhaft und Menschenverachtung !
   
  albtraum-buetzow-jva
  Antiresozialisierung in Bützow
 

Resozialisierung bedeutet Wiedereingliederung in das soziale Gefüge der Gesellschaft. Sie bezieht sich insbesondere auf die Wiedereingliederung von Straftätern in das gesellschaftliche Leben außerhalb des Gefängnisses und ihre Befähigung zu einem Leben ohne Straftaten. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff mit der Erwartung verwendet, dass Straftäter ihrabweichendes Verhalten ändern und sich an die Ordnungs- und Wertvorstellungen (Normen) der Mehrheitsgesellschaft anpassen sollten. Der Rechtsbegriff Resozialisierung verweist auf die Konzepte der Integration (Soziologie) und der Rehabilitation straffällig gewordener Personen.  Verfassungsrechtliche Stellung[Bearbeiten]

1977 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) Resozialisierung als „die Wiedereingliederung des Straftäters in die Gesellschaft“ definiert.[1] und als das „herausragende Ziel“ des Vollzuges von Freiheitsstrafen festgeschrieben. „Die Verfassung gebietet es, den Strafvollzug auf das Ziel der Resozialisierung auszurichten. Der einzelne Gefangene hat einen grundrechtlichen Anspruch darauf. Dieses Gebot folgt aus dem Selbstverständnis einer Rechtsgemeinschaft, die Menschenwürde in den Mittelpunkt ihrer Wertordnung stellt und dem Sozialstaatsprinzip verpflichtet ist."[2] Die Gesellschaft, so das Bundesverfassungsgericht, hat ein unmittelbares eigenes Interesse daran, dass der Täter nicht wieder rückfällig wird. Die Betonung des Verfassungsranges darf jedoch nicht dazu führen, „dass jemand zum bloßen Objekt staatlichen Handelns gemacht“ und zwangsweise resozialisiert wird.[3] Hassemer spricht von „einem Recht des Verurteilten, in Ruhe gelassen zu werden.“[4] Ungeachtet finanzieller und organisatorischer Schwierigkeiten hat der Staat den Vollzug so auszustatten, wie es zur Realisierung des Vollzugszieles erforderlich ist.[5] Dem steht eine tatsächlich eingeschränkte Ausstattung im Strafvollzug entgegen (höhere Gefangenenrate, Personalmangel, Überbelegung, Einsparungen), was zur Folge haben kann, dass die Verwirklichung des Vollzugsziel erheblich eingeschränkt wird.                                                                                                                                                        Das Grundgesetz verpflichtet den Gesetzgeber, ein wirksames Konzept der Resozialisierung zu entwickeln und den Strafvollzug darauf aufzubauen

 


Davon ist die JVA - Bützow meilenweit entfernt und denkt auch garnicht daran , sich diese Arbeit auf zu bürden .

Jeder einzelne Inhaftierte wird wie ein lästiges Arbeitsrogramm empfunden und als lästiger Stressfaktor weggschlossen , denn das macht die wenigste Arbeit .

Gefangene , die sich dies nicht bieten lassen und auf ihr Recht pochen und Die Abteilungsleitung , die JVA- Leitung mit Anträgen zum Handeln zwingen , werden als Aufrührer angesehen und empfindlich mit Repressalien bestraft und genötigt , endlich Ruhe zu geben !

Bei der Zusammenlegung der Häftlinge in den einzelnen Haftbereichen wird in keinster Weise darauf geachtet , gewalltverabscheuende Inhaftierte von Gewalttätern und somit gewaltbereiten Inhaftierten , zu schützen .

Bei Schuldeneintreibungen durch körperlich Überlegene Inhaftierte wird weggeschaut .

Verlegung in Heimatnähe werden grundlegend abgelehnt , denn jeder Inhaftierte ist bares Geld :




Selbst bei einem sogenannten Familienzusammenführungs - Programm wird gelogen : Papa ist auf Montage , was für ein Hohn !
Anstatt den Inhaftierten die gesetzlich festgesetzte Lockerung zu gewähren , so dass diese im Rahmen eines Haftausganges , Kontakt zur Familie zu halten , wird Augenwischerei betrieben .

Abteilungsleiterin : " wie alt ist ihre Tochter denn ? "
Inhafierter : " zwei !
 "
Abteilungsleiterin : " Da ist sie ja noch klein und wird Sie bald vergessen haben , da brauchen wir Sie doch nicht zu ihrem Geburtstag raus lassen ! "

 

 

 
  Heute waren schon 2 Besucher (3 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Lesen Sie sich das in Ruhe durch und erkennen Sie , was wirklich vor ihrer Tür mit ihren Mitmenschen passiert , denn schon morgen könnte es Sie selbst betreffen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!